A. Kienzler, Lindenweg 3, 77761 Schiltach (seinerzeit als Projekt "Webwühlmäuse" der RS Triberg erstellt)

URL: www.kienzlers-world.de/Tunnel/?Fussgaenger-%2FRadwegbruecke

Fußgänger-/Radwegbrücke

 
Am südlichen Ende der OU Hornberg schließt sich ein weiteres Bauprojekt an, das - obwohl nicht unmittelbar zu den Baulosen der OU selbst gehörend - im Rahmen dieser Webseite ebenfalls dokumentiert wurde.

Um den Einwohnern im Gewann "Rubersbach" einen sicheren Fußweg nach Hornberg bieten zu können, hatte man beschlossen, die Fußgänger nicht mehr entlang der B33 in Richtung Hornberg gehen zu lassen. Statt dessen wurde im Bereich der Firma Ketterer ein Fußgänger-/Radwegsteg über die Gutach gebaut.

Unter der Federführung des zuständigen Straßenbaureferates (vormals "Straßenbauamt Offenburg") wurde eine Pylonenbrücke errichtet.

 

Skizze gezeichnet von D. Stencel (Regierungspräsidium Freiburg, Referat 43), freigegeben durch G. Hornecker

Hier die passende "Planübersicht" und der Zustand zu Beginn der Arbeiten im Dezember 2004:

Man erkennt im Bild rechts die (seinerzeit) bestehende B33. Auf dem Kartenausschnitt oben erkennt man (violett) den Verlauf der künftigen Brücke. Diese muss in der Ausführung geschwungen sein, um das Gefälle zum gegenüberliegenden Ufer in erträglichem Rahmen abbauen zu können (z. B. im Hinblick auf  Fahrräder, Kinderwagen, ...).

 

Auf dieser Aufnahme erkennt man den künftigen Einstieg für den "Fußgängersteg": Er wird in einer geschwungenen Linie über die Gutach geführt, am (in der Bildmitte erkennbaren) Dachstuhl vorbei wieder zurück ans gegenüberliegende Ufer.

Der neue Fußweg führt dann zwischen den Garagen hindurch auf die Hofmattenstraße und an dieser entlang dann bis in die Hornberger Innenstadt.

Da das Ende auf der Seite der B33 keine günstige Bettungsziffern aufwies, wurden auch hier zunächst Drehbohrpfähle (drei Stück) gesetzt.

 

Aufnahmen vom 23. Dezember 2004